Vorher I Nachher

Dich interessiert es, wie die Fotos vor meiner Bearbeitung aussehen?

Alle Fotos werden von mir als RAW (Rohdateienformat) während des Fotografierens abgespeichert. Danach folgt der Import in Lightroom und das Aussortieren der Fotos beginnt.

Nachdem ich dir meine Vorauswahl über Picdrop hochgeladen habe, darfst du nun entscheiden, welche Fotos du gerne bearbeitet haben möchtest.

Deine Auswahl an Fotos bekommen ihre ersten Optimierungen und Anpassungen in Lightroom. Von dort aus wird jedes einzelne Foto in Photosphop weiterbearbeitet, teilweise mit einer aufwendiger Retusche von Leinen, Halsbändern usw. Desweiteren mache ich in Photoshop alle weiteren Korrekturen, sowie Farbanpassungen, Dodge & Burn,  Hervorhebungen und ggf. Vignetten.

Ich nehme mir für jedes Foto Zeit. Im Durchschnitt benötige ich ca. 30 bis 40 Minuten pro Bild, bei aufwendigeren Retuschen sogar bis zu 60 Minuten pro Bild, bis es als Druckversion und auch als Web-Variante abgespeichert werden kann.

Wie viel Arbeit steckt also in einem meiner Shootings?

Leider erhalte ich immer wieder die Nachfrage, warum die Pakete „so teuer“ sind und ob ich nicht die unbearbeiteten Fotos rausgebe. Ich möchte euch nun einmal aufführen, was hinter einem gebuchten Shooting steckt:

  • 1 Stunde Angebotserstellung, Rücksprache mit euch, Erfassung eurer Daten, Vertragerstellung, Terminfindung
  • 1 Stunde Locationcheck und Ideen sammeln (damit das Shooting auch individuell zu euch passt)
  • 1,5 Stunden Fotoshooting (das ist das, was ihr seht)
  • 1,5 Stunden Daten auf PC übertragen, in Bildbearbeitungsprogramm importieren, Backup, Bilder sichten
  • 1,5 Stunden Vorauswahl erstellen und sortieren
  • Bearbeitung der Fotos (ca. 20 bis 30 Minuten pro Bild; bei 10 Fotos = ca. 4 bis 5 Stunden)
  • 1,5 Stunden Bilder im Fotolabor bestellen, auf USB-Stick packen, Rechnung schreiben, Fotos verpacken

Damit sind wir bei einem Shooting mit 10 Fotos bei insgesamt ca. 12 Arbeitsstunden, von denen 1,5 Stunden Shooting waren. Wenn wir jetzt also mal von einem Shootingpreis von 169 € ausgehen, dann ist das ein Stundenlohn von 14 €.

Was muss ich davon bezahlen?

  • Fotoequipment im Wert von 4.000€
  • Instandhaltung u. ä.
  • einen schnellen Rechner mit einem kalibrierten Monitor, Festplatten für Backups
  • Bildebearbeitungssoftware
  • Versicherungen

Daher sind 169 € für ein Shooting nicht viel….